Ausblick auf unsere Fachtagung (4)

verfasst am Montag, 13. August 2018

"Lernen mit (digitalen) Medien - Von den Grundlagen bis zur Gestaltung", so hat Dr. Sascha Schneider seinen Vortag überschrieben. Hier sein Programm:

Mit digitalen Medien zu lernen nimmt in der heutigen Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert ein – sei es um sich privat oder beruflich weiterzubilden. In der Unterscheidung der Effektivität zwischen analogen Lernmedien (z.B. Büchern) oder digitalen Lernmedien (z.B. Computerprogrammen) werden jedoch oft falsche Schlüsse gezogen. Dieser Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, welche kognitiven Prozesse bei der Verarbeitung von mediengestützten Informationen eine Rolle spielen und wie spezifische Informationen aus Medien (z.B. Bilder oder Wörter) vom Menschen verarbeitet werden. Dafür werden grundlegende Theorien der kognitiven Verarbeitung vorgestellt. Darauf aufbauend werden einige Erkenntnisse aus der Forschung zu Unterschieden zwischen Lernenden in Alphabetisierungsprogrammen und anderen Lernenden präsentiert. Diese Erkenntnisse lassen Schlussfolgerungen zur besseren Gestaltung oder Auswahl von Lernmedien zu. In verschiedenen Gestaltungs- bzw. Auswahlprinzipien guter Lernmedien finden diese Schlussfolgerungen Anwendung. Diese Prinzipien sollen den Begleitenden der Lernprozesse helfen, didaktische Entscheidungen auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse zu fällen.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag! Die Inhalte werden dann am Nachmittag im Fachforum B vertieft.

Ausblick auf unsere Fachtagung (3)

verfasst am Freitag, 10. August 2018

Unser Thema der Fachtagung ist "Lesen und Schreiben 4.0". Aber wie funktioniert eigentlich (Schrift-) Spracherwerb. Kersten Lemke wird in ihrem Vortrag dazu sprechen. Hier die Schwerpunkte ihres Vortrags "Lautspracherwerb - die wichtigste Voraussetzung für den Schriftspracherwerb":

  1. Hören und Hören von Sprache in der Kommunikation als Grundlage des Spracherwerbs
  2. Scheinbares Sprachverstehen im Kindes- und Erwachsenenalter
  3. Spracherwerb auf den Ebenen Wortschatz, Hören, Sprechen, Grammatik, Wortarten, Satzbau, Hörgedächtnis bis zum 6. Lebensjahr in Verbindung mit den kommunikativen Fähigkeiten
  4. Sprachentwicklung mit und nach dem Schriftspracherwerb
  5. Entwicklung kommunikativer Fähigkeiten als Herausforderung in der Alphabetisierung

Ausblick auf unsere Fachtagung (2)

verfasst am Mittwoch, 08. August 2018

Wenn es um "Lesen und Schreiben 4.0" geht, dann müssen auch digitale Medien ihren Platz in der Fachtagung haben. Dr. Carina Jung wird das Forum A "Schreiben und Rechnen online lernen mit dem VHS-Lernportal" leiten. Ihr Plan für das Forum: "Die neu entwickelten Kurse Schreiben und Rechnen des vhs-Lernportals (www.vhs-lernportal.de) setzen die DVV-Rahmencurricula digital um und ermöglichen Lernen auf technisch neustem Stand und mit tutorieller Begleitung. Die Kurse sind auch mobil verfügbar und können sowohl als Selbstlernangebot als auch als Instrument für Blended-Learning-Kurse genutzt werden. Im Fachforum erleben Sie das Portal aus der Lerner-Perspektive und lernen Möglichkeiten für den Einsatz im Unterricht und in der Lernbegleitung kennen. Dabei werden auch Chancen und Herausforderungen der Entwicklung digitaler Lernangebote für die Grundbildung thematisiert."

Ein Hinweis: Bringen Sie Ihr mobiles Endgerät mit und testen Sie selbst!

Ausblick auf unsere Fachtagung (1)

verfasst am Montag, 06. August 2018

koalpha lädt für den 5. September zur Fachtagung "Lesen und Schreiben 4.0" ein.
Wir konnten Referenten zu interessanten Themen gewinnen. So Sandy Scheffler von der TU Chemnitz. Ihr Thema im Forum lautet: "KLINGT jetzt blöd, aber sie MUSS es allene schaffen, weil ich KANN ihr ni mehr helfen." - Herausforderungen und Probleme beim Schriftspracherwerb in der Familie. Hier ihr Plan für das Forum:

"Ausgehend von einem Interview mit einer Analphabetin über die Herausforderungen im Alltag, zeigt sich nicht nur, welche Maßnahmen als Erwachsener ergriffen werden können um sich auch im Erwachsenenalter den Schriftspracherwerb anzueignen, sondern auch wie sich Analphabetismus in Familienstrukturen darstellt und teils begründet.

Gemeinsam mit den TeilnehmerInnen wird nach einer kurzen Einführung in das Interview besprochen, welche Risiken und Probleme Analphabetismus im familiären Alltag mit sich bringt und welche Auswirkungen diese auf die gesamte Familie, insbesondere (Schul-)Kinder, haben. Außerdem können so verschiedene Perspektiven für Maßnahmen der verschiedenen Familienmitglieder gesammelt und diskutiert werden."

Am Sonntag ist koalpha am Elbufer in Dresden

verfasst am Mittwoch, 27. Juni 2018

Sommer, Sonne, Ferien - in Dresden startet am Sonntag ein großes Ferienfest am Elbufer. Wir sind dabei, laden ein zum Rätseln und bringen bunte Luftballons mit. Und natürlich informieren wir auch gern rund um das Thema Lesen und Schreiben und eventuelle Probleme damit.