Grundbildungsangebot in Sachsen

verfasst am Dienstag, 05. Februar 2019

Zur Stärkung der arbeitsplatzorientierten Kenntnisse und Fähigkeiten realisiert die bsw-Beratung, Service & Weiterbildung GmbH seit Januar 2018 das Projekt EUSTRA.
Das Vorhaben zielt darauf ab, die Beschäftigungsperspektive von an- und ungelernten Frauen zu verbessern. Hierzu werden in 6 sächsischen Unternehmen unterschiedlicher Branchen strategische Personalentwicklungskonzepte für die Zielgruppe entwickelt und umgesetzt.
Projektschwerpunkt ist die Konzeption und Realisierung von Lernangeboten für die Zielgruppe, welche sowohl der Unternehmensstrategie, als auch den Lerninteressen, Bedürfnissen und der Lebenssituation der teilnehmenden Beschäftigten entsprechen. Hierzu werden einerseits Schlüsselpersonen wie Führungskräfte, Personalverantwortliche oder Betriebsräte für die Konzeptionsarbeit qualifiziert. Darauf aufbauend werden konkrete Bildungsvorhaben für die an- und ungelernten Kollegen abgleitet und umgesetzt.

Bei Interesse an den Ergebnissen des Projektes oder, wenn Sie selbst Ihre Mitarbeiter qualifizieren möchten, wenden Sie sich an:

Ulf Neumann (Projektleiter), Marco Pomsel (Berater)
bsw-Beratung, Service & Weiterbildung GmbH
Gruppe Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft
Rudolf-Walther-Straße 4, 01156 Dresden
Mail: ulf.neumann@bsw-mail.de, Telefon: 0351 4250234

koalpha begleitet in Sachsen bundesweite Theatertournee „Der erste Mensch“

verfasst am Donnerstag, 17. Januar 2019

Im Rahmen der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung begleitet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit regionalen Dekade-Partnern die bundesweite Theatertournee „Der erste Mensch“. Die Inszenierung mit dem Schauspieler Joachim Król und dem L'Orchestre du Soleil beruht auf der Autobiografie des Schriftstellers Albert Camus, der Anfang des 20. Jahrhunderts als Sohn einer Analphabetin aufwuchs.

Joachim Król wird am 6. Februar im Schauspielhaus Dresden und am 7. Feburar im Schauspiel Leipzig die unglaubliche Lebensgeschichte des französischen Literatur­nobelpreisträgers Albert Camus präsentieren. Die Inszenierung von „Der erste Mensch“ stellt die besondere Beziehung Camus’ zu seinem Lehrer Louis Germain in den Mittelpunkt, der das Talent des Jungen früh erkannte und gegen jegliche Widerstände förderte. So wurde aus Camus kein Gelegenheitsarbeiter, wie aus vielen Jungen seiner Generation, sondern einer der bedeutendsten Schriftsteller der Welt.

Begleitend zu der Theatertournee informiert das BMBF gemeinsam mit regionalen Dekade-Partnern Besucherinnen und Besucher im Theaterfoyer über funktionalen Analphabetismus und stellt regionale Lernangebote vor. In Dresden und Leipzig wird koalpha gemeinsam mit dem ALFA-Mobil und Lernern im Foyer informieren. Gern legen wir auch Ihr Infomaterial mit aus.

Die Broschüre zum Schreibwettbewerb 2018 ist da

verfasst am Donnerstag, 03. Januar 2019

Kurz vor Jahresende lieferte die Druckerei unsere Broschüren zum Schreibwettbewerb 2018. Sie enthält eine Auswahl der Beiträge, die uns zum Thema "Meine kleine Geschichte" erreichten. Vielen Dank an alle Teilnehmer. In den nächsten Wochen werden wir die Broschüren verteilen.

Newsletter Dezember 2018

verfasst am Donnerstag, 20. Dezember 2018

Hier finden Sie den vierten und letzten koalpha Newsletter von 2018.

Viel Freude beim Lesen!

Anhänge

Neues Projekt in Dresden

verfasst am Donnerstag, 20. Dezember 2018

In Dresden startet Anfang des neuen Jahres das Projekt „mittendrin". Dabei geht es um "Sozialräumliche Erkundung und lebensweltorientierte Angebote zur Alphabetisierung und Grundbildung im (Um-)Feld der Fußballfanarbeit". Das Projekt „mittendrin" wird vom ehs Zentrum in Kooperation mit der Volkshochschule Dresden e.V. und dem Fanprojekt Dresden e.V. durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Für die Umsetzung des Projekts werden noch Mitarbeiter gesucht. Die Stellenaussschreibungen finden Sie hier.