Wie verbreitet sind Mobbing und Cybermobbing bei Erwachsenen? Wer ist alles betroffen? Antworten für ein Problem, das längst nicht nur Teenager betrifft.

verfasst am Mittwoch, 17. April 2019

Gern weisen wir Sie auf eine Veranstaltung hin, welche uns von unserem Netzwerkpartner, der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Erzgebirge Aue (KISS), zugesandt wurde.

Es handelt sich um das Thema Mobbing und Cybermobbing bei Erwachsenen.

Wann und wo:

07. Mai 2019 / 18.00 Uhr

Dürer Schule * Postplatz 2 * 08280 Aue

Themen:

Wie verbreitet sind Mobbing und Cybermobbing bei Erwachsenen?

Was lässt sich über Täter und Opfer sagen?

Welche Folgen haben die Attacken? …

Mobbing hat sowohl körperliche, als auch psychische Auswirkungen. Die Betroffenen kämpfen mit Magen-Darm-Problemen, mit Depressionen, Persönlichkeitsveränderungen oder einem verringerten Selbstvertrauen. Zwölf Prozent der Betroffenen stufen sich selbst als suizidgefährdet ein.

Hinzu kommen wirtschaftliche Folgen. Die Opfer weisen den Zahlen zufolge jährlich fast vier Krankheitstage mehr auf und wechseln doppelt so häufig ihren Arbeitsplatz. Die Leute seien zwar präsent, aber nicht mehr produktiv und kreativ.

Trauen sie sich, wir freuen uns auf ihr Kommen. Leiten Sie diese Einladung auch gern an weitere Interessenten weiter.

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe ERZ Aue und Mobbing Aue laden Sie herzlich dazu ein.

Tel. 03771 3404355 oder 03771 20303

35 Jahre Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung

verfasst am Montag, 15. April 2019

Am 12. April 2019 fand in Münster eine Festveranstaltung aus Anlass des 35jährigen Bestehens des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. statt. In würdigem Rahmen blickten Mitglieder und Gäste auf mehr als drei Jahrzehnte erfolgreicher Arbeit zurück. Höhepunkt war die Auszeichnung des langjährigen Geschäftsführers des Bundesverbandes Peter Hubertus zum Botschafter für Alphabetisierung. Wir gratulieren herzlich!

Im Anschluss fand die jährliche Mitgliederversammlung des Verbandes statt. Dem neuen Vorstand wünschen wir viel Erfolg in der Arbeit.

3. Sitzung des Projektbeirates der Koordinierungsstelle Alphabetisierung im Freistaat Sachsen mit erweitertem Teilnehmerkreis

verfasst am Mittwoch, 10. April 2019

Am 11. April 2019 treffen wir uns in einer erweiterten Beiratssitzung in Dresden, um Handlungsempfehlungen für die weitere Alphabetisierungsarbeit zu diskutieren. Der Grundgedanke für den Austausch sollen die drei folgenden Punkte sein: Bewährtes weiterführen, Bestehendes optimieren und Benötigtes etablieren. Unter dieser Überschrift entstand bereits eine Ideensammlung in der Sitzung des Arbeitskreises Alphabetisierung im Januar. Wichtig ist uns nun konkrete Beispiele und Vorschläge für die Aspekte: Ansprache der Zielgruppe der funktonalen Analphabeten und deren Umfeld, Angebotsstrukturen, Vernetzung und Kooperation und Nachhaltigkeit zu erarbeiten.

koalpha beim Welttag des Buches im MGH Chemnitz

verfasst am Dienstag, 02. April 2019

Am 23. April ist der Welttag des Buches. Das Mehrgenerationenhaus Chemnitz hat uns zu einer gemeinsamen Veranstaltung eingeladen. Wir freuen uns auf eine Buchlesung und bringen außerdem viele Informationen rund um das Thema (Probleme mit dem) Lesen und Schreiben mit.

Erfolgreicher Messeauftritt

verfasst am Mittwoch, 27. März 2019

Vier anstrengende, aber vor allem erfolgreiche Tage auf der Leipziger Buchmesse 2019 liegen hinter uns. Gemeinsam mit unseren Kollegen vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V., aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg, vom Dekadenbüro des BIBB in Bonn und vor allem den Lernern aus ganz Deutschland konnten wir ein vielseitiges Programm an unserem Messestand präsentieren. Wir haben uns sehr über Besuche von Lernergruppen aus Sachsen gefreut. Wir konnten viele Fragen beantworten und haben aus den vielen Gesprächen mit interessierten Besuchern und unseren Mitstreitern am Stand auch Anregungen für die weitere Arbeit mitgenommen.