koalpha bei der Leipziger Buchmesse 2019

verfasst am Montag, 04. März 2019

Keine drei Wochen mehr, dann informiert koalpha am Stand der Alphadekade gemeinsam mit Kollegen aus ganz Deutschland zu Fragen des funkionalen Analphabetismus und zu Lernangeboten. Für koalpha ist es ein kleines Jubiläum, denn wir sind zum zehnten Mal dabei. Wir freuen uns auf viele Besucher. Einige Lernergruppen haben sich bereits angekündigt.

Gemeinsam mit unseren Kollegen haben wir ein interessantes Programm vorbereitet. Täglich gibt es Poetry Slam wie im Vorjahr (siehe Foto). Wir sind in Halle 2 am Stand D203 zu finden.

Die neue LESE-PAUSE ist da

verfasst am Dienstag, 26. Februar 2019

Heute frisch aus der Druckerei: die erste Ausgabe der LESE-PAUSE 2019. Auf zwölf Seiten berichten Lerner für Lerner. Vielen Dank an alle Autoren! Wir freuen uns auf viele weitere Beiträge für die nächste Ausgabe. Einsendeschluss ist der 18. April 2019.

Anhänge

Lesen und Schreiben - ungenügend

verfasst am Dienstag, 12. Februar 2019

Bitte den Termin vormerken: 20. Februar, 20:45 Uhr auf mdr.

Ein Kamerateam des mdr hat in den letzten Monaten verschiedene Aspekte zum Thema "Lesen und Schreiben - ungenügend" in Sachsen betrachtet. Gefilmt wurde u.a. mit einer Lernergruppe der DPFA in Dresden. Auch unsere Regionalverantwortliche Iris Nußbaum wurde befragt. Wir sind gespannt auf das Ergebnis.

Grundbildungsangebot in Sachsen

verfasst am Dienstag, 05. Februar 2019

Zur Stärkung der arbeitsplatzorientierten Kenntnisse und Fähigkeiten realisiert die bsw-Beratung, Service & Weiterbildung GmbH seit Januar 2018 das Projekt EUSTRA.
Das Vorhaben zielt darauf ab, die Beschäftigungsperspektive von an- und ungelernten Frauen zu verbessern. Hierzu werden in 6 sächsischen Unternehmen unterschiedlicher Branchen strategische Personalentwicklungskonzepte für die Zielgruppe entwickelt und umgesetzt.
Projektschwerpunkt ist die Konzeption und Realisierung von Lernangeboten für die Zielgruppe, welche sowohl der Unternehmensstrategie, als auch den Lerninteressen, Bedürfnissen und der Lebenssituation der teilnehmenden Beschäftigten entsprechen. Hierzu werden einerseits Schlüsselpersonen wie Führungskräfte, Personalverantwortliche oder Betriebsräte für die Konzeptionsarbeit qualifiziert. Darauf aufbauend werden konkrete Bildungsvorhaben für die an- und ungelernten Kollegen abgleitet und umgesetzt.

Bei Interesse an den Ergebnissen des Projektes oder, wenn Sie selbst Ihre Mitarbeiter qualifizieren möchten, wenden Sie sich an:

Ulf Neumann (Projektleiter), Marco Pomsel (Berater)
bsw-Beratung, Service & Weiterbildung GmbH
Gruppe Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft
Rudolf-Walther-Straße 4, 01156 Dresden
Mail: ulf.neumann@bsw-mail.de, Telefon: 0351 4250234

koalpha begleitet in Sachsen bundesweite Theatertournee „Der erste Mensch“

verfasst am Donnerstag, 17. Januar 2019

Im Rahmen der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung begleitet das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit regionalen Dekade-Partnern die bundesweite Theatertournee „Der erste Mensch“. Die Inszenierung mit dem Schauspieler Joachim Król und dem L'Orchestre du Soleil beruht auf der Autobiografie des Schriftstellers Albert Camus, der Anfang des 20. Jahrhunderts als Sohn einer Analphabetin aufwuchs.

Joachim Król wird am 6. Februar im Schauspielhaus Dresden und am 7. Feburar im Schauspiel Leipzig die unglaubliche Lebensgeschichte des französischen Literatur­nobelpreisträgers Albert Camus präsentieren. Die Inszenierung von „Der erste Mensch“ stellt die besondere Beziehung Camus’ zu seinem Lehrer Louis Germain in den Mittelpunkt, der das Talent des Jungen früh erkannte und gegen jegliche Widerstände förderte. So wurde aus Camus kein Gelegenheitsarbeiter, wie aus vielen Jungen seiner Generation, sondern einer der bedeutendsten Schriftsteller der Welt.

Begleitend zu der Theatertournee informiert das BMBF gemeinsam mit regionalen Dekade-Partnern Besucherinnen und Besucher im Theaterfoyer über funktionalen Analphabetismus und stellt regionale Lernangebote vor. In Dresden und Leipzig wird koalpha gemeinsam mit dem ALFA-Mobil und Lernern im Foyer informieren. Gern legen wir auch Ihr Infomaterial mit aus.